Pizza Pizza … und Pizzaiolos Secret

DSC_8266

 

 

Nachdem ich mir dieses schöne neue Gewürz kürzlich endlich besorgt habe, sollte es doch auch sogleich getestet werden. Also habe ich gestern einen schönen Pizzateig angesetzt, portioniert und über Nacht in Ruhe gehen lassen.

DSC_8240

Heute, nach der Arbeit endlich zu Hause angekommen, ging es frisch ans Werk …

Natürlich sollte auch die Soße schnell selber gemacht werden. Ich mag sie gerne etwas kräftiger, fast wie ein Ragout – natürlich ohne Fleisch.

Eine Zwiebel, etwas Knoblauch, Dosentomaten, Tomatenmark und etwas Weißwein. Es ist keine große Tat, es dauert nicht lange, aber es lohnt sich.

 

 

DSC_8245 DSC_8247 DSC_8248 DSC_8250Die Zwiebeln werden mit dem Knoblauch glasig gebraten und dann mit Weißwein abgelöscht. Diesen lässt man etwas einkochen, dann folgt das Tomatenmark. Ich habe hier ein so genannten Estratto die Pomodoro verwendet. Ein Mark, welches aus getrockneten Tomaten hergestellt wird und noch etwas intensiver und süßer ist. Wenn sich das Mark möglichst gleichmäßig verteilt hat, folgen die Tomaten. Dann wird mit Kristallsalz und Pfeffer abgeschmeckt… der neue Overkill Pepperblend ist da wirklich der Hammer! Jetzt weiter einköcheln lassen, damit die Soße etwas eindickt. Erst kurz vor Ende folgt noch frisches Basilikum.

DSC_8254 DSC_8256Bereit für die erste Pizza. Ich mag da die einfachen Dinge, frische Zutaten, aber da kann man seinem Geschmack natürlich freien Lauf lassen.

Jetzt geht es erst mal in den Ofen bzw. in den Gasgrill.DSC_8258 DSC_8260 DSC_8264
DSC_8267

So gefällt mir das, ein krosser Teig, ein schöner Belag und das neue Pizzaiolos Secret gibt den letzten Kick… Wirklich lecker!

DSC_8273

DSC_8268 DSC_8274 DSC_8276

 

Posted in Die Gewürze in der Praxis, Pizzaiolos Secret and tagged .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.